[breadcrumb]

In Touch with Prairie Living

In Kontakt mit dem Prärieleben, Juli, 1999

von Michael M. Miller

English

Übersetzung von Alice Morgenstern, München, Deutschland

Die Sammlung des Erbes der Russlanddeutschen an den Bibliotheken der NDSU stellt Kontakte zu Präriefamilien und ehemaligen Dakotanern her. Auf unterschiedliche Weise wird bestätigt, dass das kulturelle Erbe der Russlanddeutschen einen bedeutenden Teil der Kultur der nördlichen Ebenen ausmacht. Im Juni kehrte ich von unserer fünften Reise in die alte Heimat nach Odessa, Ukraine, und Stuttgart, Deutschland, (vom 17.-31.Mai) zurück. Mitteilungen, die Reiseteilnehmer per E-mail sandten, erscheinen auf der GRHC Website: http://library.ndsu.edu/grhc/outreach/journey/index.html. Demnächst werde ich ihre Eindrücke veröffentlichen.

Das History Center von Minnesota und das North Star Chapter der American Society of Germans from Russia zeigen in einer Sonderveranstaltung die bahnbrechende Dokumentation des 60 Minuten-Videofilms: "The Germans from Russia, Children of the Steppe, Children of the Prairie" am Sonntag, dem 2. August 1999 um 14 Uhr im 3M Theater. Ein Empfang schließt sich an. (Adresse: 345 Kellogg Blvd. West, St. Paul, Minnesota). Das Programm ist öffentlich und kostenlos. Zu diesem festlichen Anlass erwarten wir viele ehemalige Russlanddeutsche aus der Region.

Dorothy und Thomas Hoobler, New York City, die Autoren des Buchs The German American Family Album und Gewinner eines Buchpreises haben uns Folgendes geschrieben: "Die Farbaufnahmen des Dokumentarfilms sind hervorragend. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise um die Welt: von der russischen Steppe zu den weiten Ebenen der Vereinigten Staaten, auf dieselbe Reise, die einst die ethnischen Deutschen aus Russland unternahmen. Aber der Film ist viel mehr als ein bloßer Reisebericht. Eine wohlüberlegte und klare Erzählung ist verbunden mit Interviews aus erster Hand mit Nachkommen der Einwanderer und mit Kommentaren von Fachleuten zu den einzelnen Themen. Sie ermöglichen dem Zuschauer ein tieferes Verständnis für die Menschen, die dazu beitrugen, die große amerikanische Steppe in den Brotkorb Amerikas umzuwandeln. Die Ursprünge der Russlanddeutschen, ihre einmalige Kultur und ihr Beitrag zum amerikanischen Leben werden lebendig und detailiert gezeigt. Geschichten von der Tragik und dem Erfolg des Menschen bieten für Jedermann Anregung und Gewinn. Dabei entsteht der Eindruck, dass die Filmemacher eine Menge Material weglassen mußten, und wir hoffen auf eine zweite Folge". Es war eine Freude, mit den Hobblers bei der Vorbereitung zu dem Buch The German American Family Album zusammenzuarbeiten, das unter anderem viele Bilder und Geschichten von Russlanddeutschen enthält.

Diese "Sammler-Ausgabe" enthält zugleich kostenlos eine Videodokumentation von 20 Minuten Dauer: "Ukraine Places and Faces" (Ukraine -- Land und Leute), ein schöner Film über die ehemaligen deutschen Dörfer bei Odessa, die im einstündigen Dokumentarfilm nicht zu sehen sind. Beachtenswert sind auch die interessanten Seiten über den Dokumentarfilm auf Prairie Public Broadcasting Website: www.prairiepublic.org.

Das National Buffalo Museum in Jamestown, ND, zeigt bis zum 15. Oktober die Wanderausstellung: "Die Familie Kempf, russlanddeutsche Weber auf den Prärien Dakotas". Auf der GRHC Website: http://library.ndsu.edu/grhc/outreach/index.html sind bei den "Outreach Programs" Fotografien von Kleidungsstücken und Textilien der Familie Kempf, und anderen Russlanddeutschen zu finden.

Darüber hinaus wird auch die Wanderausstellung: "Russlanddeutsche Architektur" der State Historical Society von North Dakota, Bismarck, gezeigt.

Ebenso ist zu unserem Kontaktprogramm die Tagung der Germans from Russia Heritage Society in Aberdeen, SD, zu rechnen. Sie findet vom 8.-11.Juli 1999 im Dakota Inn statt. Näheres ist zu erfahren im GRHS Office in Bismarck, 1008 E. Central Ave. unter der Telefon Nr. 701-223-6167 oder http://www.grhs.org. Auch der Dokumentarfilm ist dort erhältlich.

Zusätzliche Auskünfte über Schenkungen an die Sammlung, Familienchroniken, die Kempf Ausstellung, den Documentarfilm, die Reise: Journey to the Homeland Tour vom 6.-19.Juni 2000 nach Odessa, Ukraine, das Elsass, Frankreich, und Stuttgart in Deutschland einschließlich des großen Bundestreffens der Russlanddeutschen, das German American Family Album, die neuesten Publikationen der GRHC Tender Hands: Ruth's Story of Healing (Heilende Hände: die Geschichte der Ruth Kusler) und das Homeland Book of Bessarabian Germans (das Heimatbuch der Bessarabiendeutschen) und über alle Belange des Erbes der Russlanddeutschen erteilt:

Michael M. Miller
NDSU Libraries
PO Box 5599
Fargo, ND 58105-5599 USA
Tel: 701-231-8416
E-mail: Michael.Miller@ndsu.edu
GRHC Website: http://library.ndsu.edu/grhc

Juli, 1999, Artikel für Zeitungen in Nord- und Süd Dakota

Permission to use any images from the GRHC website may be requested by contacting Michael M. Miller
North Dakota State University Libraries
Germans from Russia Heritage Collection
Libraries
NDSU Dept #2080
PO Box 6050
Fargo, ND 58108-6050
Tel: 701-231-8416
Fax: 701-231-6128
Last Updated:
Director: Michael M. Miller
North Dakota State University Library North Dakota State University North Dakota State University GRHC Home